Sommerliche Pancakes mit Kokos-Basilikum-Butter

Liebst du Pancakes auch so sehr wie ich? Am liebsten esse ich sie am Wochenende, aber vielleicht sogar doch noch lieber unter der Woche. Dann ist es für mich ein kleines Highlight und ein guter Start in den Morgen. Diese leckeren Pancakes mit frischer, limettiger Kokos-Basilikum-Butter sind mein absoluter Favorit für den Sommer!

Dieses Rezept habe ich letzten Sommer entwickelt. Nun musste es ein Jahr liegen bleiben bis die Temperaturen wieder Lust auf frische, kühlende Speisen machen.

Die Pancakes sind super leicht zu machen. Die Chiasamen benötigen etwas Einweichzeit, daher lege ich sie gerne auch schon am Vorabend in der Hafermilch ein. Ich mörsere die Chiasamen am liebsten klein, denn dann sind die vielen tollen Nährstoffe besser für den Körper zugänglich. Das ist aber optional – du kannst die Chiasamen auch ganz im Rezept verwenden. Chiasamen sind eine tolle Quelle für die gesunden Omega-3-Fettsäuren und gleichzeitig eine vollständige Eiweißquelle. Das macht sie auch aus Ernährungswissenschaftlicher Sicht zu einem wunderbaren Lebensmittel. Deswegen solltest du Chiasamen unbedingt regelmäßig in deine Ernährung integrieren!

Frische Früchte kombiniert man im Ayurveda nicht mit anderen Speisen. Daher war ich auf der Suche nach etwas leichtem, was ich im Sommer zu meinen Pancakes essen könnte. Nussmus war mir etwas zu schwer für den Sommer und da ich gerne Basilikum-Pesto mache, kam mir diese Idee für die sommerliche Basilikum-Butter,

Fragst du dich, warum man Früchte laut Ayurveda lieber solo essen sollte? Das liegt daran, dass Obst sehr schnell verdaut wird. Es ist gut nach gut einer halben Stunde schon aus dem Magen raus und zur weiteren Verdauung in den Dünndarm gewandert. Früchte mit einem hohen Wassergehalt wie Melone, kann der Körper sogar besonders schnell verdauen. Deswegen sollte man diese unbedingt als eigenständige Mahlzeit essen.

Kombinierst du Früchte mit anderen Nahrungsmitteln, beginnen die Früchte zu gären. Das liegt daran, dass die anderen Nahrungsmittel länger im Magen verdaut werden müssen und die Früchte aber mit dem Rest zusammen in deinem Magen verweilen. Die Folge davon sind oft Blähungen, Durchfall, Völlegefühl oder andere Verdauungsbeschwerden. Iss deine Früchte also lieber als Snack vor der Hauptmahlzeit und mache dann eine kurze Pause.

Zurück zu der Basilikum-Kokos-Butter – dieses Rezept beinhaltet besonders viele kühlende Zutaten wie Kokosmilch und Limette. Genau das richtige also für die warme Qualität des Sommers und den hitzigen Pitta-Typen! Jetzt, wo die Temperaturen also nach oben schießen, sind kühlende Nahrungsmittel besonders gut für deinen Körper, um im Gleichgewicht zu bleiben. Am besten schmecken die Pancakes natürlich beim Frühstück auf dem Balkon oder im Garten. 🙂

Lass es dir also schmecken und genieße den Sommer!

Sommerliche Pancakes mit Basilikum-Kokos-Butter

Portionen

1

Zeit

30

Minuten

Zutaten

  • Pancakes
  • 1 1/2TL Chiasamen

  • 75ml Hafermilch

  • 45g Dinkelmehl

  • 1 Prise Salz

  • Optional: 1/2 TL Weinsteinbackpulver

  • 1/2 reife Banane

  • 1Msp. Zimt

  • 1Msp. Kardamom

  • 1Msp. Kurkuma

  • Kokosöl zum Backen

  • Kokos-Basilikum-Butter
  • 1-2 Medjool Datteln (oder ca. 30g in Wasser eingelegte Datteln)

  • 15g blanchierte Mandeln

  • 30 mittelgroße Basilikumblätter (etwa 3g)

  • 1 1/2EL Kokosmilch

  • 1 Bio-Limette (Saft und etwas Schale)

  • 1 EL Granatapfelkerne

Zubereitung

  • Chiasamen zermörsern und mit der Hafermilch aufgießen. Mindestens 15min ziehen lassen. Ich bereite dies auch gerne schon am Vortag vor damit die Chiasamen richtig aufgequollen sind.
  • Klein geschnittene Banane zu der Milch-Chia-Mischung zu geben und mit einem Mixer verquirlen. Dinkelmehl, Gewürze und ggf. Backpulver hinzugeben. Wenn du die Pancakes gerne fluffig und dick magst, brauchst du das Backpulver, sonst werden sie etwas dünner, aber genauso lecker (ich mache sie ohne Backpulver). Der Teig sollte dick aber flüssig sein. Eventuell musst du noch etwas Hafermilch hinzugeben oder etwas Dinkelmehl.
  • Pfanne mit etwas Kokosöl erhitzen. Ich stelle sie erst auf Stufe 8 von 9 und wenn der Teig in die Pfanne kommt stelle ich den Herd auf Stufe 6 herunter.
  • Wenn die Pfanne richtig heiß ist, jeweils einen Esslöffel vom Teig in die Pfanne geben. So bekommst du mini Pancakes. Diese brauchen pro Seite ca. 2-3 Minuten bis sie goldgelb sind.
  • ür die Kokos-Basilikum-Butter schneidest du zunächst die Dattel etwas klein. Die Datteln müssen weich sein oder vorher in etwas Wasser eingelegt werden. Wenn du die Datteln nicht in Wasser eingelegt hast, gibst du noch 1 EL Wasser hinzu.
  • Datteln und Mandeln in einen Hächsler (Foodprozessor, Blender) geben und gut zerkleinern. Dann Gibst du die Basilikumblätter hinzu und zerkleinerst noch einmal alles. Anschließend kommt die Kokosmilch, ein spritzer Limettensaft und ein paar Zesten von der Schale dazu (einfach mit einer feinen Reibe abreiben) und alles wird noch eimal püriert.
  • Anschließend kannst du die Pancakes mit der Kokosbutter und den Granatapfelkernen anrichten.

Tipp

  • Wenn du die Pancakes gerne etwas dicker und fluffiger magst, verwende 1/2 TL Backpulver. Ich persönlich mache sie lieber ohne Backpulver und so sind sie auch für das Foto gemacht.
Zum Rezept

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*